Ständige Ausstellung zu Hubert Salentin

Hubert Salentin (1822-1910)

Am vergangenen Samstag eröffnete in der Landesburg in Zülpich die ständige Ausstellung  zu den Maler Hubert Salentin. Die Bilder des berühmten Zülpicher Malers waren für eine länger Zeit der Öffentlichkeit nicht zugänglich gewesen.

Mit der ständigen Ausstellung entwickelt sich der Bereich um die Landesburg und das Museum der Badekultur immer mehr zum Besuchermagnet der Stadt Zülpich. Damit bietet Zülpich für Kulturinteressierte ein breites Angebot auf dem Mühlenberg. Neben der ständigen Ausstellung zu Salentin können die Wechselausstellungen im Museum der Badekultur und die Ausstellung in den Räumen des Geschichtsverein besichtig werden.

Die kommenden Wochen und Monate werden zeigen ob das Angebot auch von der Öffentlichkeit angenommen wird. Wichtig wird die Vernetzung in den Kulturellen Kreisen sein, damit das Angebot auch über die Grenzen von Zülpich hinaus bekannt wird.

Artikel in der Kölnischen Rundschau

Artikel im Kölner Stadt-Anzeigen

Kulturnacht in der Stephanusschule in Bürvenich

Am 22.06. veranstalte die Stephanusschule in Zülpich-Bürvenich eine Kulturnacht. Trotz des Deutschlandspiel bei der Fußball-EM war die Kulturnacht des Förderschule sehr gut besucht. Neben Eltern und Schülern waren auch sehr viel Kulturinteressierte der Einladung der Schule gefolgt.

Den Anwesenden wurde neben den Ausstellung von Werken von Schülern und von Künstlern aus der Region ein breites Spektrum von Tanz, Musik, Lesung und Theater geboten.

Die Schule hat Eindrucksvoll gezeigt das man nicht immer nach Köln oder Bonn fahren muss um Kulturell etwas geboten zu bekommen. Den Lehren und Schülern möchte ich für so viel Engagement danken.

Stärkung des Schulstandort Zülpich

© Christian Schwier – Fotolia.com

Heute hat der Rat der Stadt Zülpich einstimmig beschlossen die Karl-von-Lutzenberger-Realschule im Rahmen der kommunalen Zusammenarbeit gemeinsam mit der Gemeinde Vetweiß zu betreiben.

Der demographische Wandel macht auch vor der Stadt Zülpich nicht halt. Bereits heute sind wir bei den weiterführenden Schulen auf nicht Zülpicher Schüler angewiesen. Die meisten auswärtigen Schüler, der weiterführenden Schulen in Zülpich, kommen aus den Gemeinden Vettweiß und Nörvenich. Diese Schüler tragen zu einer Sicherung der Schullandschaft in Zülpich bei. Im Sinne einer vorausschauenden Schulentwicklungsplanung hat sich Politik und Verwaltung entschlossen die interkommunale Zusammenarbeit mit der Gemeinde Vettweiß zu suchen.

Ab dem Schuljahr 2013/14 soll die Karl-von-Lutzenberger-Realschule einen weiteren Standort in der Gemeinde Vettweiß erhalten. Die Realschule wird an beiden Standorten Zweizügig betrieben.

Durch diese Zusammenarbeit kann in Zülpich auch weiterhin das bewährte dreigliedrige Schulsystem angeboten werden.

Der Rat der Gemeinde Vetweiß hat bereits am 16.05.2012 einstimmig dieser interkommunalen Zusammenarbeit zugestimmt.